Toaster

Der Toaster ist ein Muss in jedem Haushalt. Allein 2014 wurden mehr als 32 Millionen Toastgeräte in der EU verkauft. Aber warum ist der Toaster so beliebt?

Technische Funktionsweise
Das Toastgerät beruht auf dem Prinzip, dass Metalldrähte sich bei der Durchleitung einer hohen Stromspannung erhitzen. Darum sind zu beiden Seiten des Toastscheibeneinführungsschlitzes Gitter aus leitendem Draht. Sobald das Toastbrot eingeführt wird, wird der Strom durch einen Transformator bei Reduzierung der Stromstärke mit hoher Spannung in das Drahtnetz geleitet und das Toastbrot durch die Hitze der Drähte gebräunt. Dabei ist es durch die Anordnung der Drähte auch möglich, Logos oder Vereinswappen in das Toastbrot zu toasten, sofern das gewünscht wird.

Einsatzmöglichkeiten in der Küche
Die beliebteste Einsatzmöglichkeit in der Küche ist natürlich das Toasten von Toastbrot. Dabei steckt man einfach so viele Toastbrote, wie das Gerät zulässt (meist sind es 2), in die dafür vorgesehenen Schlitze, drückt den Hebel an der Seite nach unten, wartet zwei bis drei Minuten, und schon ist das Toastbrot fertig. Den Bräunungsgrad kann man an einem Regler an der Seite des Toasters einstellen. Am Besten wird dieses noch warm und mit Käse oder Marmelade genossen, traditionell in England mit bitterer Orangenmarmelade.Diese Zubereitungsmöglichkeit hat den Vorteil, dass sie schneller umsetzbar ist als das Aufbacken von Brötchen im Ofen. Das klassische Toast ist Weißbrot, mehr und mehr setzt sich aber auch das gesündere Vollkorntoast auf den Speiseplänen fest.

Eine beträchtliche Anzahl Firmen hat außerdem Fertiggerichte für die Zubereitung im Toaster auf den Markt gebracht: So lassen sich mit einem Toastgerät mittlerweile unter anderem Fischfilets und Schnitzel in angemessener Qualität erstellen (auch wenn der Hersteller darum bittet, den Namen Schnitzel nicht für sein Produkt zu verwenden). Der Toaster kann, was vielen Menschen nicht klar ist, auch anderweitig eingesetzt werden. Durch die Wärmeentwicklung lassen sich kalte Brötchen vom Bäcker wieder erwärmen und knusprig machen. Für diese Option stellen die meisten Hersteller dem Benutzer ein Gitter zur Verfügung, dass sich auf dem Toastgerät anbringen lässt. Damit wird vermieden, dass das Brötchen ungleichmäßig geröstet wird.

Einsatzmöglichkeiten außerhalb der Küche
Ein Toastgerät kann grundsätzlich überall arbeiten, wo er Stromversorgung erhält. Dabei ist es aufgrund der einfach gehaltenen Mechanik des Toasters auch möglich, ihn in dreckigem oder anderweitig schwierigem Terrain einzusetzen. Von der Nutzung im Wasser ist jedoch abzusehen, da Gefahr für Leib und Leben besteht. Die Nutzung in Kombination mit einem Akku oder Generator kann auch bei Campingausflügen anstatt des schweren Gasbrenners oder eines Lagerfeuers erwogen werden. Hierbei ist jedoch eine Bestückung der Vorräte mit kompatiblen Nahrungsmitteln zu bedenken.

Erwerb eines Toasters
Jedes gute Elektrofachgeschäft sowie die großen Technik-Ketten führen eine große Auswahl Toaster in ihrem Sortiment. Dabei sind die Günstigsten schon ab 15EUR erhältlich, wohingegen ein hochwertiges Toastgerät auch über 100EUR kosten kann. Angeboten werden mittlerweile auch Multifunktionsgeräte, die neben dem Toastgerät noch einen Wasserkocher beinhalten. Ein hochwertiges Kombinationsgerät kostet bis zu 110EUR.